Zwickmühle


CC-Gagarin von Radio Rover

Was soll man da machen? Nächstes Wochenende bin ich für 3 Tage in San Francisco, was an sich ja eine tolle Sache ist. Gerade mal nach Konzerten und so geschaut, und dann das: Yuri’s Night. Ein mir bislang unbekanntes Event, das es anscheinend jedes Jahr am 12. April im Gedenken an den ersten Menschen im Weltall gibt, und das an verschiedenen Orten auf der Welt stattfindet. Mich interessiert dabei natürlich vor allem das Musikprogramm, und das hat sich gewaschen: Amon Tobin, John Tejada, Lusine, Scuba und Tycho – um mal nur die zu nennen, die mich am meisten reizen. Dazu jede Menge Rahmenprogramm, und das alles in einer Hammerlocation, nämlich auf dem NASA-Gelände in Moutain View.

Was auch gleichzeitig den Haken an der Sache mit sich bringt. Fahre ich hin, geht ein kompletter Tag von dem sowieso schon recht kurzen Trip nach San Fran drauf. Andererseits: wann gibt’s schon mal die Gelegenheit, bei so was dabei zu sein?

Was tun, sprach Zeus…

2 Kommentare

  1. Eikman

    Na hingehen….

  2. Herr Philipp

    Mach Et Einfach … um mit den berühmten Worten zweier Philosophen aus S.P.A.N.D.A.U zu sprechen

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.