Posts zum Thema ‘dj’

Von gestern


CC-Radio von Nite Owl.

Nachtrag zur Radiosendung von gestern: hier gibt’s meinen Mix für eine Weile zum zum Download. Diese sind drauf:

  1. Efdemin – Sun [Naïve]
  2. Missing Linkx – A Short History Of… [Philpot]
  3. Daniel Stefanik – In Days of Old Pt. I [Kann]
  4. Applebim & Ramadanman – Justify (Will Saul & Mike Monday Remix) [Apple Pips]
  5. Robag Wruhme als die Dub Rolle – Lapetee (Nick Curly Remix) [Movida]
  6. Culoe de Song – Super Afro [Innervisions]
  7. Floating Points – Vacuum Boogie [Eglo]
  8. Jacob Korn – Mirrorflip [Dolly]
  9. Manuel Tur – Agrafena [Mild Pitch]
  10. Alexkid – Mousseur Dub [Rekids]
  11. Wax 2002 – B
  12. André Lodemann – Vehemence of Silence [Room with a View]

Musik aus Strom

Eine hervorragende Ausrede für das vor-sich-herschieben eines neuen Mixtapes ist das Warten auf die nächste Plattenlieferung. Da ist immer die eine Platte dabei, die man unbedingt drauf haben will. Man ahnt es schon: so wird das nie was. Man braucht einen kleinen extra Anschub.

Der kam vor einer Weile in Form einer Anfrage von Sebastian, der beim Dortmunder Campussender Eldoradio jeden zweiten Montag ab 22 Uhr Musik aus Strom spielt. Die Sendung ist absolut zu empfehlen – ich musste gerade mit Schrecken feststellen, dass MaS hier bislang überhaupt nicht erwähnt worden ist. Inhaltlich dreht sich alles um elektronische Musik der deeperen Sorte.

Heute Abend wird es in der zweiten Hälfte (?) einen Mix von mir geben, also so gegen 23 Uhr. Für nicht-Dortmunder wie mich gibt es Streams in allen möglichen Geschmacksrichtungen.

Lieblingsplatten 03/04-2010

Letzten Monat bin ich mal wieder nicht dazu gekommen, dafür hier wieder ein Doppelpack. Diesmal mit Streams in voller Länge oder Videos, wenn es eins gibt:


Scuba – Lights OutHotflush. Stellvertretend für das großartige Album Triangulation.


Pantha Du Prince – Bohemian ForestRough Trade. Stellvertretend für Black Noise.

Four Tet – Sing (Floating Points Remix)Domino. Four Tet ist ja im Moment sowieso nicht zu stoppen, der Floating Points Remix spielt aber noch mal in einer eigenen Liga. Groß.

The Big Crunch Theory – Distortion (DJ Koze Remix)Versatile. Hatten wir hier ja schon, jetzt aber auch offiziell draußen und natürlich immer noch gut.


N-Type & Seven – UnityBlack Box. Schlauer Dubstep mit Kick.


Sbtrkt – LaikaBrain Math. Kommentar: siehe N-Type.


Floating Points – People’s PotentialEglo. Noch mal Floating Points – super Follow-Up zu Vacuum Boogie, wenn auch etwas schwabbeliger.


Bonobo ft. Andreya Triana – EyesdownNinja Tune. Tolle Remixe übrigens auch.


Jason Fine – Many to Many (Ben Klock Remix)Kontra Music. Ich bin sonst kein Riesenfan von Ben Klock, aber dieser Remix (und der Remix für Martyn neulich) haben mich doch aufhorchen lassen.


Nicolas Jaar – A Time For UsWolfandlamb Music. Mit diesem Song fehlt dieser Zusammenstellung nun endgültig jeglicher roter Faden.

*aid* Beatcast

Unser Partner in Crime *aid* hat sich eingereiht und einen Beatcast für thelastbeat.com aufgenommen. Good Job, David!

Lieblingsplatten 02-2010


Culoe de Song
Super Afro
Innervisions S1


Polargeist
Home From The Can (Tensnake Remix)
Bang Gang 0266


Daniel Stefanik
In Days of Old Pt.1
Kann 05


Lauren Pritchard
Stuck (Guido Remix)
Stuck 10PR01


Manuel Tur
Agrafena
Mildpitch 0046


Satoshi Tomiie pres. Mes
Back 2 Basics (Motorcitysoul Basic Mix)
Stir 15 38

Out of Town

Fietz Feb rück 2te

Seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder ein Booking außerhalb von Münster. Gerrit war so nett, mich zum Fietz einzuladen. Morgen Abend im Ostbunker in Osnabrück.

Lieblingsplatten 12-2009 / 01-2010

Doppel-Ausgabe!

loveinyou
Four Tet
There Is Love In You
Domino

supakrank
Jakob Corn
Supakrank (Basic Soul Unit Remix)
Dolly 001

blacknoise
Pantha Du Prince
Black Noise
Rough Trade

dreaming
André Lodemann
Still Dreaming
Freerange 126

source
Millie & Andrea
Spectral Source
Daphne 004

brkln
Joy Orbison
BRKLN CLLN
Doldrums 001

infinity
Matthias Meyer
Infinity
Liebe*Detail 029

lampetee
Robag Wruhme als die Dub Rolle
Lampetee
Movida 016

dapayk solo green b1
Dapayk Solo
Green
Dpk 2

ike
Ike
Lost 4 Trax EP
Philpot 042

predator
Ghosts On Tape
Predator Mode (Roska Remix)
Wireblock 009

Strange Case

cover-mix_robot-koch-vs-benski-dj_strange-case

Robot Koch hat zusammen mit Benski DJ, unserem Mann in Berlin, einen Mix für den französischen Blog Jeckyll & Hyde aufgenommen. Jede Menge bassgetriebener Elektrohop, gegen Ende auch hier und da mit ordentlichem Dubstep-Einschlag. Tracklist bei J&H, Download über das Medienfeuer, reinhören direkt hier:

Turntable Tricknology

Werbevideos für NI, zugegebenermaßen – aber was DJ Rafik da mit Traktor, dem X1 und der Maschine anstellt, ist schon ziemlich beeindruckend:

Lieblingsplatten 11-2009

lovecry
Four Tet
Love Cry
Domino

getuo
Pinch ft. Yolanda
Get Up
Tectonic

xx
Florence And The Machine
You Got The Love (Jamie XX Ft. The XX)
Floxx

forbidden
Instra:mental
Forbidden
Apple Pips

SafariSchnappschuss001
Darkstar
Aidy’s Girl is a Computer
Hyperdub

azari
Azari & III
Reckless With Your Love (Instrumental)
Permanent Vacation

prototype
Headhunter
Prototype (Modeselektor Mix)
Tempa