Spell with Flickr

SParkingEsign - LYellow L

Bei Spell with Flickr kann man einen beliebigen Text aus Flickr-Bildern zusammensetzen lassen. Sieht das Ergebnis nicht so toll aus, lassen sich einzelne Buchstaben durch Anklicken austauschen.

Das Cover der kommenden Ausgabe der DE:BUG wurde übrigens auf diese Weise erstellt. Auf die Cover-Story über das Web 2.0 bin ich wirklich gespannt, nachdem ja über das Buzzword unlängst hier und da mal wieder ordentlich diskutiert wurde.

7 Kommentare

  1. stev

    Das Web 2.0 Special in der DE:BUG kann einem schon die Augen öffnen. Der kritische Artikel auf Blogbar.de ist klasse geschrieben, die Kommentare kann man sich wie immer sparen.

  2. Carsten

    Den Blogbar-Artikel fand ich auch sehr gut geschrieben. Allerdings weiß ich nicht, ob es der (Haupt-) Sinn und Zweck von Blogs ist, wirtschaftlich relevant zu sein. Mein Anliegen war bislang jedenfalls nicht, mit diesem Blog reich zu werden. Allerdings sehe ich ein, daß das Thema für viele Firmen uninteressant erscheint, weil man damit in Deutschland mit einem Blog einfach (noch?) nicht genug Leser / potentielle Kunden erreicht.

    Die neue DE:BUG gab’s am Samstag noch nicht beim Kiosk meines Vertrauens. Da muss ich in den nächsten Tagen noch mal vorbei.

  3. Ringfahndung Blog

    Les Blogs 2.0 und Web 2.0 in Paris

    Bin eben darauf gestossen. Noch sieben Tage zur Les Blogs 2.0 in Paris. Ist bestimmt kein Zufall, dass mit Edelman eine der größten PR-Companies die Konferenz sponsort. Bloggen ist eben ein PR-Thema….

  4. stev

    Blogs sind meiner Meinung nach auch eher eine Egotherapie. Es wird einfach verdammt viel Quatsch geschrieben. Interessante Themen gut zu verpackten kostet viel Zeit, da schreibt man lieber wie am Mittag die Spaghetti verkocht sind. Suchmaschinentechnisch sind Blog auf jedenfall interessant. Und alle Techniken die mit Web 2.0 in Zusammenhang gebracht werden, bilden einen Standard der noch einiges bewegen kann. Und ein wenig Euphorie hat noch niemandem geschadet.
    Ein DE:BUG Abo lohnt sich. Als ich mir letztens wegen dem Richie Hawtin das Groove Mag geholt habe, war ich vom gesamten Inhalt ja eher enttäuscht. Muss mir noch das neue electronic beats Mag anschauen, wahrscheinlich auch eher langweilig.

  5. Carsten

    Gibt’s ein neues Electronic Beats Mag? Hab ich noch nichts von gehört. Oder meinst Du Slices?

  6. stev

    Neben SLICES gibt es jetzt auch das EB Magazine, schon in der zweiten Ausgabe und kostenpflichtig. Mehr unter http://www.electronicbeats.net/

  7. Carsten

    Das ist an mir vorbeigegangen. Muss ich mir mal anschauen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.