Schlechte DJs und nette Menschen

Woran erkennt man einen schlechten DJ? Da gibt es ja eine ganze Menge Kriterien, die in Frage kommen: Leere Tanzflächen, charakterloses Aneinanderreihen von angesagten Platten, permanent Hubschrauberübergänge oder auch die Anlage aufreißen, bis die Boxen dieses fiese, knarzige Geräusch von sich geben, dass einem unmissverständlich mitteilt, dass sie das Zeitliche gesegnet haben. Die Liste ließe sich bestimmt noch fortsetzen, und auch für die Guten könnte man sicher leicht ein paar eindeutige Erkennungsmerkmale sammeln. Ganz sicher nicht auftauchen würden da beim Posen das DJ-Pult von der Bühne kicken und bei den DMC Championships einfach nur eine einzelne Platte abspielen. [via]

Ich bin mir nicht sicher, ob man einen direkten Zusammenhang zwischen Charaktereigenschaften und DJ-Qualitäten herstellen kann – tut hier auch jetzt eigentlich nichts zur Sache. Ich bin jedenfalls noch nie in einem Plattenladen so zuvorkommend und unaufdringlich freundlich bedient worden wie am Freitag im Kompakt Laden in Köln. Da geht das Plattenshoppen glatt als Wellnessprogramm durch. Davon könnten sich viele (sogar sehr viele) Plattenverkäufer eine Scheibe abschneiden, anstatt einen auf High Fidelity zu machen.

Ein Kommentar

  1. Wie muss also ein guter, schöner Plattenladen aussehen? - flashfonic.de

    […] es Beispiele, die zeigen, wie’s geht. Den Kompakt-Laden in Köln habe ich ja zum Beispiel schon mal über den grünen Klee gelobt. Ein moderner, heller Laden und – viel wichtiger – sehr […]

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.