Neue MUSIL Website

Nach einigen Monaten Arbeit und laaangen Diskussionen ist gestern endlich die neue Website unser Arbeitsgruppe online gegangen. Das Münster Semantic Interoperability Lab (kurz MUSIL, nach Robert Musil) präsentiert sich jetzt zeitgemäß auf WordPress-Basis und mit eigenem Blog. Ich habe neben einiger Rumschrauberei am WordPress Template auch das neue Logo beigesteuert:

Das neue MUSIL Logo

Außerdem haben wir nun dank Pat eine schicke Literaturverwaltung für unsere Publikationen, die auf Citeulike zurückgreift. Insgesamt kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen, finde ich. Es muss ja nicht immer alles, was mit Wissenschaft zu tun hat, langweilig aussehen…

2 Kommentare

  1. Matthias

    Sieht schick aus. Und Citeulike kannte ich noch gar nicht, werde ich mir aber mal genauer ansehen.

  2. Carsten

    Gerade heute habe ich von Bibsonomy gehört, das soll featuremäßig noch mehr drauf haben. Hab ich mir aber auch noch nicht genau angeschaut.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.