Mann oh mann

Der Mannesmann-Prozess wurde eingestellt. Tagesschau.de:

Verteidigung und Staatsanwaltschaft hatten sich darauf geeinigt, dass die sechs Angeklagten eine Geldauflage von 5,8 Millionen Euro zahlen. […] Bei der Übernahme von Mannesmann durch den britischen Mobilfunkriesen Vodafone waren vor sechs Jahren insgesamt 57 Millionen Euro an Prämien und Abfindungen an damalige Mannesmann-Manager vom Aufsichtsratspräsidium des Düsseldorfer Konzerns bewilligt worden.

Cool, das mach ich demnächst auch so: Ich bescheiße jemanden um eine ordentliche Summe, und vor Gericht kaufe ich mich dann für 10% davon frei.

Keine Kommentare.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.