Juicy Planung

Morgen geht’s los nach Dortmund. Nach 3 Jahren Abstinenz endlich wieder Juicy Beats! Der Wettergott scheint diesem Vorhaben zwar nicht so wohlgesonnen, wenn man Kachelmann und Kollegen glauben darf, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Leider spielen einige Acts, die ich mir anschauen möchte, gleichzeitig auf verschiedenen Bühnen. Da muss dann morgen spontan entschieden werden, wer den Zuschlag bekommt. Der Plan dafür sieht im Moment so aus:

18:00 DJ Vadim & Band oder I:Cube

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Und hier fällt es wirklich schwer. Aber da ich DJ Vadim letztes Jahr schon gesehen habe und er ja auch immer mal wieder in Münster vorbei schaut, bekommt in dem Fall wohl der Franzose den Zuschlag – den bekommt man ja eher selten zu sehen.

19:30 Gus Gus oder Erobique

Ich denke, da werden wir uns mal wieder die Ex-Münsteraner Rampensau anschauen, da macht man eigentlich nichts falsch. Obwohl Gus Gus, als ich sie das letzte mal als Vorband von Moloko gesehen habe, dem Hauptact fast die Show gestohlen haben (und das will be Moloko ja schon was heißen).

21:00 Deichkind

Zu der Zeit ohne Konkurrenz, daher fällt die Entscheidung leicht. Mal schauen, wie viel diesmal von der Bühne übrig bleibt…

Danach kann man dann sicher noch schön ein wenig zwischen den verschiedenen Floors rumlaufen – mal bei Klaus Fiehe und den Phoneheads auf ein bisschen Drum & Bass vorbeischauen, unter’m Sonnensegel den Deephousesound von Carsten Helmich und Ingo Sänger mitnehmen oder mal einen Blick von oben auf das ganze Treiben werfen vom Fernsehturm aus.

Dann drückt mir mal die Daumen, dass das Wetter halbwegs mitspielt.

2 Kommentare

  1. Matthias

    Das hört sich doch mal geil an … und das nicht bloß, weil es jetzt schon nach vier Uhr morgens ist ;-)

  2. chrispee

    das wetter ist ja gerade nicht so gut, aber die hoffnung stirbt zuletzt. drücke euch die daumen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.