Inquisitor werbefrei

Inquisitor ist ein Plugin für Safari auf dem Mac, das den Browser mit search while you type für Google nachrüstet. Das macht der Inquisitor recht schick, weswegen ich ihn auch lange in Gebraucht hatte. Anfang des Jahres kam dann allerdings raus, dass der Autor David Watanabe Affiliate Links unter die Ergebnisse »geschmuggelt« hat. Gegen eine Finanzierung über solche Programme ist ja prinzipiell nichts zu sagen – Inquisitor ist schließlich kostenlos – allerdings wurde das mit keinem Wort erwähnt, woraufhin ich (wie viele andere auch) das Plugin erstmal runtergeschmissen habe. Ungefragt Werbung unterjubeln geht halt einfach nicht.

Watanabe scheint jedenfalls einsichtig zu sein und so kann man jetzt (bzw. anscheinend schon länger) das Einbinden von Affiliate Links abschalten (es ist sogar per default deaktiviert). So kann man jetzt also entscheiden, ob man saubere Suchergebnisse haben will, oder den Autor hier und da mal mit ein paar Klicks für seine Arbeit zu entlohnen.

[via]

Keine Kommentare.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.