imgtype=face

Langsam wird’s unheimlich: Hängt man bei der Google Bildersuche den Parameter &imgtype=face an die URL der Ergebnisseite an, zeigt diese ausschließlich Portraitaufnahmen. Da weiß man zum Beispiel ruck zuck, wie der Carsten aussieht. Allerdings scheint diese Funktion mit echter Gesichtserkennung noch nichts zu tun zu haben, neben meiner Visage tauchen auf der Ergebnisseite alle möglichen anderen Carstens und Keßlers oder auch Kesslers auf, von denen aber niemand wirklich Ähnlichkeit mit mir hat.

Kommt aber bestimmt demnächst, das Gesichtserkennungsdingsbums.

Via Webmasterblog.

Keine Kommentare.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.