Home Office

PCB macht’s möglich. Polychlorierte Biphenyle zählen zu den organischen Umweltgiften und sind seit 2001 weltweit verboten. Leider wurde ausgerechnet von dem Zeug am Dienstag Abend in unserem Bürogebäude eine Messung gemacht, die über den in NRW geltenden Grenzwerten lag. Gestern Morgen erfuhren wir dann auch mal davon und uns wurde dann auch direkt mitgeteilt, dass das Gebäude ab 13 Uhr versiegelt (!) wird – und dass quasi nichts mit aus den Gebäuden genommen werden darf. Ob und wann wir wieder in unsere Büros können, steht momentan in den Sternen – der Website der Fachschaft nach war heute morgen in der Zeitung die Rede davon, dass das Gebäude bis zu einem Jahr nicht nutzbar sein könnte. Jetzt wird erstmal ein Sanierungskonzept erarbeitet und geschaut, wie stark die Räume und Materialien belastet sind. Dabei liegt es durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen, dass die komplette Bibliothek des Fachbereichs vernichtet werden muss, weil PBC mit Papier feste Bindungen eingeht und die Bücher deshalb nicht gereinigt werden können. Ich bin mal gespannt, was uns da noch so alles blüht.

Irgendwie lustig ist übrigens, dass wir nicht sofort aus den Büros geschmissen worden wären, wenn wir in Bayern wären – da sind die Grenzwerte nämlich höher angesetzt.

2 Kommentare

  1. el-flojo

    Himmel. Das is ja mal heftig. Ihr kommt ja noch nichtmal an die Festplatten, oder? Oder habt ihr vollen Zugrif von exten? Und mal angenomen, die müssen die Bücher vernichten – was zur Hölle soll das kosten?

  2. Carsten

    Ja, das ist eine ganz schön heftige Geschichte. Für den Moment finde ich es aber ehrlich gesagt auch mal ganz okay, nur zu Hause zu arbeiten. Mal sehn, wie das auf Dauer gelöst wird. Teuer wird’s aber auf jeden Fall, denke ich.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.