Flashbag

Bislang dachte ich immer, das Gute an USB Sticks wäre, dass sie so schön klein sind. Dem Flashbag (oder besser gesagt seinem Designer) scheint das egal zu sein, denn das Ding bläst sich mit einer eingebauten Pumpe je nach Füllstand des Speichers auf. So kann man mit einem Blick abschätzen, wie viel Platz noch frei ist (und ob man den Stick bzw. die Blase überhaupt noch mitnehmen kann…)
Flashbag
Die Konzeptstudie Flashbag ist übrigens Teil einer Serie mehr oder minder sinnvoller futuristischer Gadgets, entworfen vom russischen Designer Dima Komissarov.

2 Kommentare

  1. Andreas

    Auf was für Ideen die im kalten Russland kommen…

  2. Carsten

    Die haben ja auch sonst nix zu tun. Außer frieren.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.