DRM-freie Musik von EMI

Nun also endlich ab Mai im Apple Store DRM-freie Downloads, und zwar der gesammte Katalog der EMI. Die anderen Majors dürften in absehbarer Zeit nachziehen, denke ich. Nur erschließt sich mir immer noch nicht, warum diese Downloads nun teurer sein müssen als DRM-geschützte?

2 Kommentare

  1. jay

    Ich nehme mal stark an dass die Majors eine “Entschädigung” für die ausgefallene kostenlose Marktforschung wollen. Im Grunde ist die DRM-Freiheit ja auf öffentlichen Druck aufgegeben worden (die Idee kam glaub ich ursprünglich von Sony und hat vor ein paar Jahren einen riesen Aufschrei in der FreeSpeechundsonstAlles-Szene erzeugt).
    Über die Technologie werden theoretisch Geschmacks-, Kauf- und andere Daten (wer weiss das schon genau außer den Entwicklern?) übertragen oder zugänglich, was natürlich für solche Konzerne ein gefundenes Fressen wäre/ist.

  2. Carsten

    Hm. Das Argument kann ich nicht so ganz nachvollziehen, die Majors bekommen nun also Geld, das sie sonst für Marktforschung hätten zahlen müssen?

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.