Der Lack ist ab

Trust in Wax

Gestern Abend hat es uns nach längerer Zeit mal wieder zu Trust in Wax verschlagen. Die Vorzeichen waren – wie eigentlich immer – ziemlich gut. Schicke Flyer, jede Menge Freunde und Bekannte, die ihr Erscheinen angekündigt hatten, und Markus war als Live-Support am Rhodes Piano angekündigt.

Nach einer hervorragenden Bolognese-Grundlage (super gemacht, Julia!) schlugen wir dann schon recht zeitig im Cuba auf, man steht ja ungern im Regen schlange. Auch da sah noch alles nach einer hervorragenden Party aus. Angenehme Raggae-Sounds zum Warm-Up von Chatterbox, wie üblich schöne und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Deko und nettes Publikum. Der Laden füllte sich nach und nach, besagte Freunde und Bekannte kamen an, es gab Getränke satt, und irgendwann wurde auch der zweite Floor göffnet, und Thor und At bearbeiteten wie üblich in gekonnter Manier ihre vier Technics.

Gegen halb 2 war dann das Cuba auch bis unters Dach voll. Hört sich alles nach bombigen Voraussetzungen für eine tolle Party an. Und trotzdem wollte der Funke irgendwie nicht so recht überspringen. Und ich kann nicht mal sagen, woran es lag. Vielleicht hat sich Trust in Wax über die Jahre doch ein wenig abgenutzt. Oder eine Location mit zwei Floors ist vielleicht nicht so optimal für die Party. Ich weiß es nicht.

Man kann ja auch nicht sagen, dass es schlecht war, aber irgendwie fand ich die vorherigen Trust in Wax Partys immer spektakulärer. Da wurde gejubelt, die Hände Richtung Decke geworfen. Irgendwie ist das jetzt alles etwas abgeklärter, weniger euphorisch. Natürlich wird getanzt, und die Leute haben Spaß, aber die ganz große Sause ist es dann doch nicht mehr.

Whatever, immerhin kann man noch mit Freunden in netter akustischer und optischer Umgebung ein paar Getränke einnehmen. Und vielleicht kriegt die Party im Cuba ja doch noch die Kurve und dreht zu alter Form auf.

Ein Kommentar

  1. chrispee

    wie man so hört sollen die letzten trust in wax partys ja alle nicht so gut gewesen sein.
    alles hat mal ein ende bzw. einen tiefpunkt

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.