Das war Seeed

Gut war’s, sehr gut sogar. 90 Minuten Vollgas, alle Hits dabei, eine Bühnenshow mit viel Action und hier und da ein paar Überraschungseffekte, wie zum Beispiel What You Deserve Is What You Get auf dem Instrumental von Pharrell’s Can I Have It Like That. Mir hat diese Show deutlich besser gefallen als die auf der letzten Tour in Münster, und die war auch schon wirklich gut. Die Mitchell Brothers hätten ruhig noch ein bisschen länger spielen dürfen, aber das ist eigentlich auch der einzige kleine Minuspunkt – neben der Warterei in Regen und Kälte vor der Turbinenhalle. Aber dafür war’s ja nachher drinnen schön warm.

Bei Flickr gibt’s übrigens einige Bilder von der Tour, aus Oberhausen sind im Moment aber (noch) keine dabei.

Keine Kommentare.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.