Copy-Paste-Blogging

Was soll man davon halten? Da geht man zu einem Festival, knipst und filmt ein bisschen, stellt den Kram dann ins Netz. Matthias schreibt drüber, was einen ja auch immer freut. Und dann kommt irgendwann ein Trackback rein vom Fatcap Blog [Update: Der Artikel wurde inzwischen entfernt]. Und was muss ich sehen? Da hat doch jemand stumpf Matthias’ Post 1:1 kopiert und in seinen eigenen Blog gepackt (bis auf die Überschrift). Ohne Referenz auf den Originalautor, versteht sich. Ich finde sowas ziemlich stillos – auch wenn es sich nur um 3 Sätze und ein Video handelt. Also entsprechenden Kommentar abgefeuert und die Fatcaps höflich, aber bestimmt, darauf hingewiesen, dass das nicht so Kracher ist, was sie da machen. Nur leider werden auf dem Fatcap Blog alle Kommentare moderiert. Und – man ahnt es schon – meiner ist heute, nach mehreren Tagen, immer noch nicht frei geschaltet worden. Nochmal schlechter Stil.

Der eigentliche Hammer ist aber, dass das Fatcap Blog zur gleichnamigen Marketingagentur gehört. Ich weiß nicht, ob ich das eher lustig oder traurig finden soll, aber wenn die ihren Marketingjob so machen, wie sie ihr Blog befüllen, dann good night, my dear!

13 Kommentare

  1. el-flojo

    Das is doch echt mal billig!

  2. Sven

    Fanden es geil! Haben es übernommen mit den Verweis auf Dich. Die zwei Sätze vom numblog.de auch, ja. War nicht cool, ok! Um Stress vorzubeugen, raus damit!

  3. Carsten

    Immerhin jetzt eine fixe Reaktion…

  4. dennis

    ganz ehrlich, man kann sich auch übertrieben einscheissen.

  5. Carsten

    Sicher ist das in diesem Fall Kleinscheiß, keine Frage. Aber als mein Kommentar nicht mal freigeschaltet wurde, war ich schon genervt. Und das von einem Laden, der Marketing machen will?

  6. dennis

    stimmt schon, aber in der regel finde ich es cool, wenn sachen so durchs netzt wandern, und da hier ja nicht gross etwas erarbeitet worden ist, denke ich, hat es mit marketing hier und freischalten da auch mal ein ende.

    Big up

    D.

  7. dennis

    p.s was heißt, Marketing machen will? Auf der Seite (dank deines Links) geht ja doch schon einiges.

    Na ja fick die fürs nicht freischalten und klauen, und fick dich fürs rummeckern wie ein deutscher dessen hecke nicht richtig gescchnitten worden ist. Okay?

    So und jetzt ist wirklich schluss damit.

    Big Up D.

  8. chrispee

    diese kraftausdrücke im letzten kommentar zeugen ja nicht gerade von größe. schade das es sowas immer noch gibt

  9. Carsten

    @ Dennis: Dass die Klamotten im Netz weitergegeben werden, ist ja auch Sinn der Sache. Sonst hätte ich ja zum Beispiel das Video nicht bei YouTube reingestellt. Aber Texte einfach zu kopieren geht halt trotzdem nicht klar – es sei denn, der Autor ist damit einverstanden.

    Zu deinem letzten Kommentar solltest Du vielleicht mal das hier lesen.

    @ Chrispee: Danke!

  10. dennis

    von größe zeugen?? ihr seid echt die besten. danke für das grinsen in meinem gesicht. @ carsten, hoffe deine woche ist jetzt nicht komplett im Eimer. Sorry für keine Netiquette und Kraftausdrücke. Ihr seid lustig, hier schreib ich öffter mal was rein.

    Big Up D.

  11. Carsten

    Da mach dir mal keine Sorgen, so schnell bin ich nicht aus der Bahn zu bringen.

  12. Matthias

    Hmmhmm, melde ich mich auch mal zu Wort. War ja schließlich betroffen, hätte es aber selbst wahrscheinlich gar nicht gemerkt. Eben weil kein Link/Trackback gesetzt worden ist. Ums kurz zu machen: Es ist kein guter Stil, kann aber mal passieren, und es scheint jetzt ja alles ausdiskutiert, also Schwamm drüber. Als Blogger ist man halt sensib[el|ilisiert], weil es ab und zu mal vorkommt, dass Bots das eigene Blog abgrasen und Einträge 1:1 übernehmen, was dann eben doch nicht geht. Ich werde jetzt wieder einen CC-Lizenz-Hinweis in mein Blog setzen, den hatte ich schonmal, er ist aber irgendwann vermutlich einem Update zum Opfer gefallen. BY-NC-SA dürfte die Verwendungsmöglichkeiten dann ziemlich klar machen ;O)

  13. el-flojo

    Ja geil, da hast du also deinen ersten Troll!
    Mal gucken, wie lange er Spaß dran hat…

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.