Brandanschläge

Gerade geht die Meldung durch unseren E-Mail Verteiler, dass es seit heute Mittag an verschiedenen Stellen der Uni Münster Brandanschläge gegeben haben soll. Es wird um besondere Wachsamkeit gebeten.

Bin mal gespannt, was da hinter steckt.

[Update] Einen Tag später gibt es nun einen Bericht über die Brände auf der Uni-Homepage. Gebrannt hatte es im Schloss, wo Brandstiftung nicht ausgeschlossen wird, und im Institut für Pharmazeutische und Medizinische Chemie, wo (wie wir ja schon wussten) eine defekte Klimaanlage den Brand ausgelöst hat.

Neben diesen echten Bränden, bei denen übrigens zum Glück niemand zu Schaden kam, gab es wohl auch mehrere Fehlalarme, unter anderem im Juridicum und in der Uniklinik. Die Fehlalarme sind böswiliig ausgelöst worden, daher wurde die Polizei eingeschaltet.

Und ich bin immer noch gespannt, wer wohl da hinter steckt und was das sollte. Vielleicht eine etwas komische Variante, gegen Studiengebühren zu protestieren?

3 Kommentare

  1. Onkel Tank

    Also ich kann nur sicher sagen, dass es in der pharmazeutischen und medizinischen Chemie zwar wohl gebrannt/gequalmt hat, der Auslöser aber eine defekte Klimaanlage war. Wie es natürlich an den anderen Stellen aussieht weiss ich nicht.

  2. Norbert

    you wrote

    Und ich bin immer noch gespannt, wer wohl da hinter steckt und was das sollte. Vielleicht eine etwas komische Variante, gegen Studiengebühren zu protestieren?

    . / .

    Hoffentlich nicht! Denn damit würde dem Kampf gegen Studiengebühren nur geschadet! :(

  3. Carsten

    Sicher, aber das wirst Du den Leuten, die so einen Scheiß machen, wohl kaum klar machen können.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.