BlogDesk

blogdeskGerade bin ich über screencasting.de auf BlogDesk aufmerksam geworden – eine Desktop-Anwendung zum Verfassen von Blog-Einträgen. Neben WordPress, was mich natürlich in erster Linie interessiert, versteht sich BlogDesk auch mit mit einigen anderen Plattformen (u.a MovableType und Serendipity). Dieser Artikel ist dann auch der erste, den ich mal test weise mit dem Tool schreibe. Besonders gut gefällt mir bislang die Möglichkeit, Bilder direkt beim Einfügen zu bearbeiten (Thumbnails erstellen, zuschneiden etc). Weiterer Vorteil gegenüber dem ja auch schon recht komfortablen eingebauten WordPress Editor ist die eingebaute Rechtschreibprüfung. Die kennt allerdings nicht mal das Wort Blog und schlägt als Ersatz für Thumbnail das Wort Tambourin vor – vielleicht sollte man da mal das Wörterbuch ein bisschen für die angepeilte Benutzergruppe anpassen.

Leider habe ich bislang noch keine Möglichkeit gefunden, von BlogDesk aus die Kategorien zu bearbeiten. Man kann anscheinend nur die vorhandenen auswählen, wenn man neue hinzufügen will, muss man auf die WordPress Admin Oberfläche ausweichen.

Insgesamt macht das schon einen sehr ausgereiften Eindruck (man ist ja immerhin auch schon bei Version 2.6 angekommen). Aber ich glaube, die Macht der Gewohnheit wird mich dann wohl doch bei der gewohnten WordPress Oberfläche bleiben lassen.

3 Kommentare

  1. Johannes

    Die Kategorien lassen sich grundsätzlich nicht über einen Weblog Editor bearbeiten, weil die Schnittstelle zum Blog dafür keine Funktionen anbietet.

  2. jooonas [onlinepatriot]

    Bin grad über deinen Kommentar auf thelastbeat über dein Blog “gestolpert”.
    Danke für die Info. BlogDesk werd ich mir auch mal anschauen.

  3. Carsten

    Mach das – es lohnt sich schon. Ich bin dann aber letztenendes doch bei der gewohnten WordPress Administration geblieben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.