Back from Ramallah

Wie versprochen, hier nun nach abgeschlossener Lektüre eine kleine Rezension von Hans Nieswandt’s Disko Ramallah.

Hans NieswandtKurz gesagt: Sein zweites Buch steht dem Erstling Plus Minus Acht in nichts nach. Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Büchern findet sich wohl darin, dass Disko Ramallah eher ein Reisebericht aus der DJ-Perspektive ist, während Plus Minus Acht einen Einblick in die Hochs und Tiefs des DJ-Daseins gibt. Das macht Disko Ramallah sicherlich auch interessanter für nicht-DJs. Plus Minus Acht musste ja ab und zu Kritik einstecken, weil es ein wenig als Insiderbuch galt, mit dem Außenstehende nur wenig anfangen können. Das dürfte für sein zweites Buch nicht gelten, stehen hier doch die Reiseerlebnisse im Vordergrund, und die DJ-Geschichten dienen eher als Anekdoten am Rande.

Mein Lieblingszitat kommt natürlich trotzdem aus diesem Kontext, nämlich zum Vergleich Vinyl vs MP3:

Und mir wurde wieder klar, dass sich Schallplatten zu Dateien verhalten wie salzige Butter aus der Normandie zu Soja-Margarine.

Ein Besuch auf Hans Nieswandt’s Homepage lohnt sich übrigens, vor allem den Antwort auf den Leserbrief einer Realschule unter Vermixtes ist sehr lesenswert.

Ein Kommentar

  1. flashfonic.de

    […] das dritte Video klicken). Da kann man sich mal in bewegten Bildern anschauen, was es schon in Disko Ramallah zu lesen […]

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.