They’re all back!

Plattenshopping

             
Seit einiger Zeit mal wieder das Plattenregal ein bisschen aufgefüllt. Mit Nosaj Thing, Badbadnotgood, Flako, Paul White, Chet Faker, Shlohmo und Taylor McFerrin. Und das Howling-Album scheint noch irgendwo in der Post festzustecken. 

Chet Faker @ Terminal 5, NYC

chet1

chet2

chet3

stummfilm:dj @ Goethe-Institut NYC

Ein paar Eindrücke vom stummfilm:dj Auftritt am Samstag. Toller Abend mit einem aus allen Nähten platzenden Goethe-Institut, tollen Gästen, und viel gutem Feedback.

nyc-067DJ Rokin bei der Arbeit.

nyc-070Der Projektor hat uns im Vorfeld fast zum Wahnsinn getrieben. Hat aber dann doch alles geklappt.

nyc-061
Sehr gemischtes und größtenteils extrem angenehmes Publikum.

nyc-068
Man beachte die Schlange vor der Tür!

nyc-076
Tanzen können Sie auch.

nyc-083
Nick Hallett gibt das Motto vor.

nyc-094
Etwas Schwund ist immer.

stummfilm:dj goes NYC →

stummfilm-rokin

Als wir vor 20 Jahren im Kinderzimmer das erste Mal die Plattenspieler ans Mischpult angeschlossen haben hat sicher keiner von uns damit gerechnet, dass wir irgendwann mal in New York spielen werden und sogar in der New York Times erwähnt werden:

The silent films will not be silent. They will unspool to a live soundtrack sampled by DJ Rokin, a member of stummfilm:dj, a Düsseldorf collective that brings new music to old films, in this case electronica, instrumental hip-hop, dub and downtempo.

At 8 p.m., the party begins. DJ Rokin will be joined by DJ Flashfonic of Stummfilm. From 9 to 10, Nick Hallett, a New York-based composer and vocalist who works in different media, will sample dance music from the late 1970s to the present, spanning New York No Wave, Neue Deutsche Welle (German New Wave) and Electroclash.

Das ganze findet morgen Abend (28.3.2015) im Rahmen des Tages der Offenen Tür in den neuen Räumlichkeiten des Goethe-Instituts New York statt.

Babyman – Iron Man

Erobique in Höchstform.

[via]

Giegling Mix 06

Giegling Mix

Die aktuelle Ausgabe des Podcasts vom sympathischen Giegling Label kommt vom mir bisher unbekannten Herrn Koreander (den mein Autocorrect übrigens gerade in Herr Koreaner verwandeln wollte). Toller Mix mit durchaus Giegling-typischen Sounds. Download hier – Danke an Sebastian für den Tipp.

Verschlüsselungsregulierung →

Thomas de Maiziere hat sich dazu einen besonders feinen Vergleich ausgedacht, nämlich den von der Haustür, der Alarmanlage und der Polizei. Der Staat fordere seine Bürger natürlich auf, ihre Haustüren zu verschließen und ggf. eine Alarmanlage anzuschaffen, trotzdem behalte er sich aber das Recht vor, unter bestimmten rechtsstaatlichen Vorraussetzungen, in ein Haus einzudringen und es zu durchsuchen. Vergleichen (sic) hinken ja bekanntlich immer, dieser hinkt aber in eine besondere Richtung. Denn anders als der geforderte Zugriff auf verschlüsselte Kommunikation, findet eine Hausdurchsuchung nur sehr selten im Geheimen statt. Zusätzlich wird Kommunikation ja permanent überwacht, wie wir inzwischen wissen, eine Hausdurchsuchung dagegen ist eine sehr singuläre Maßnahme. Weniger ein Vergleich, mehr ein Schlag ins Gesicht der Öffentlichkeit.

Ein paar gute Gedanken von Nico Brünjes zum Verbot verschlüsselter Kommunikation, nach dem Obama, Cameron, und de Maiziere (mal wieder) rufen. Ein Argument vergisst er leider: Es ist technisch gesehen völliger Unsinn. Man kann immer noch beliebige Information in unverschlüsselten Daten verstecken – und die Gefahr, dass die jemand findet, ist extrem niedrig. Nennt sich Steganographie und wird schon seit der Antike gemacht.

Taylor McFerrin – Early Riser

earlyriser

Tolle, entspannte Platte auf Flying Lotus’ Brainfeeder Label. Das Talent scheint übrigens – ähnlich wie bei Fly Loin der Familie zu liegen.

Bislang mit Sicherheit mein meistgehörtes Album des noch jungen Jahres.

50 for 2014

Das Jahr geht zu Ende. Zeit, Inventur zu machen. Et voilà: Das Musikjahr 2014, zusammengefasst in 50 Stücken. Einige davon fielen mir spontan ein (Banks, Caribou, Jungle, Floating Points), andere habe ich beim Stöbern wiederentdeckt (Throwing Snow, Lone), wieder andere habe ich jetzt erst für mich entdeckt (Flap Jack, Mr. Mitch, Copeland). Enjoy.